Ich kann endlich ICH sein

╳ Schau dich mal an wie du rumläufst, willst du so rausgehen?
╳ Du wirst das nie schaffen, dafür bist du zu dumm
╳ Zieh nicht so ein Gesicht sondern lächle, was sollen die Leute sonst von dir denken?
╳ Hast du diese Speckrolle an deinem Bauch gesehen wenn du sitzt? Wie dick willst du noch werden?
╳ Glaubst du wirklich dass DU das kannst?
╳ Sei lieb!
╳ Niemand will mit einer Person reden die anfängt zu weinen im Gespräch
╳ Verhalte dich nicht so männlich sondern sei mal ein Mädchen
Nicht alle Sätze habe ich im Lauf der Jahre selber gehört, manche waren vom Wortlaut vielleicht auch etwas anders und es gab noch andere Sätze die ich hier nicht aufgeschrieben habe. Aber alle diese Sätze die ich gehört habe haben eines in mir ausgelöst:
Das Gefühl falsch zu sein. Nicht gut genug. Nicht schön genug. Nicht liebenswert genug.
Sicher gab es immer wieder Situationen oder auch Menschen die mir ein anderes Gefühl gegeben haben. Die mir gezeigt haben dass sie mich lieben, egal welche Laune ich gerade habe. Die bedingungslos zu mir stehen. Bei denen ich einfach Ich sein kann.
Und trotzdem waren diese negativen Glaubenssätze tief in mir verankert. Es hat viel Zeit und vor allem auch viel innere Arbeit gebraucht bis ich an den Punkt kam an dem ich heute bin und sagen kann „Entweder du magst mich so wie ich bin, mit all meinen Macken und Eigenarten, mit meinem ganzen Wesen oder du hast keinen Platz in meinem Leben. Ich weiß was ich kann, ich weiß dass ich gut genug bin und ich weiß dass nichts falsch ist an mir“
Ich habe nicht (mehr) den Anspruch dass mich jeder mag, ich muss es nicht mehr jedem recht machen, ich weiß dass ich nicht perfekt bin (wer ist das schon?) und mir ist durchaus bewusst dass ich manchmal kompliziert bin und sehr emotional reagieren kann. Das ist ok, ich mag mich trotzdem 😉
Ich würde lügen wenn ich behaupte dass diese Glaubenssätze nicht auch heute noch ab und zu in meinem Kopf rumgeistern. Aber ich kann sie heute als das einordnen was sie sind: negative Glaubenssätze die mir von Außen übergestülpt wurden und nicht die Wahrheit. Und vor allem nicht MEINE Wahrheit.
Was sind Glaubenssätze die du lange über dich hattest und nun gelöst hast?
♡ Miriam

Kommentar schreiben

Kommentare: 0